Wettkampfgruppe

Erfolge für unsere WKGs beim LLB in Judenburg

Das Highlight der diesjährigen Bewerbssaison, der Landesbewerb in Judenburg, ist am 24. Juni 2017 über die Bühne gegangen.

Eine mehr oder weniger durchwachsene Leistung wurde dennoch mit einem 3. Platz in Bronze A belohnt. Weitere drei 4. Plätze in Silber A und den beiden Parallelbewerben kamen noch dazu.

Nach einem sehr guten Kuppler war in Bronze die B-Übergabe beim ersten Rohr eine harte Prozedur. So konnte die Zeit erst bei 31,88 gestoppt werden, was uns durch den viertbesten Staffellauf aber auch den soliden 3. Rang absicherte. Die beste Angriffszeit in Silber A mit 35,93 konnte auch erreicht werden. Leider wurde der Verteiler beim ersten Rohr nicht komplett aufgedreht, was uns 10 Schlechtpunkte bescherte und den Landessieg kostete. Auch in den beiden Parallelbewerben war der Wurm drin. So konnte in Bronze mit der zweitbesten Angriffszeit von 30,38 durch einen nicht vollständig ausgelegten Druckschlauch beim zweiten Rohr auch nur der 4. Rang erreicht werden. In Silber konnte durch diverse Bauchflecke auch erst bei über 41 Sekunden die Zeit gestoppt werden. 
Nichtsdestotrotz sind wir mit der Leistung zufrieden, auf die man im nächsten Jahr wieder aufbauen kann!

Auch die gemischte Gruppe Edelstauden/Kleinfrannach/Manning konnte super Erfolge feiern. Sogar der Landessieg in der Wertungsklasse der zusammengesetzten Gruppen in Bronze, auf was wir auch stolz sind!

Alles in allem also ein erfolgreiches Wochenende in Judenburg! Wir freuen uns auf die Pause vor der Bewerbsaison 2018!

 

 

 
  
 

WKG Nachfeier

Am 5. November wurde für die Wettkampfgruppe auch die Saison 2016 gemütlich mit der alljährlichen Nachfeier zu Ende gebracht. Diesmal wurde beim Buschenschank Ackerbauer auf die Erfolge der Bewerbe in diesem Jahr angestoßen und eine wohlverdiente Jause eingenommen. Wir bedanken uns im Namen der WKG auch auf diesem Wege noch einmal bei all den Gönnern und Sponsoren, die auch von der angenehmen Stimmung innerhalb der Gruppe begeistert sind, die Erfolge sehr schätzen und daher die Wettkampfgruppe immer wieder finanziell unterstützen. Ein herzliches Danke dafür!

Auch ein kleiner Rückblick der Bundesbewerbssaison 2016 wurde vom Trainer der WKG, Günther Riedl, vorbereitet. Das Highlight stellte natürlich der Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Kapfenberg dar, für den sich die WKG mit den guten Leistungen in den Jahren zuvor qualifizieren konnte.

Bei gemütlichem Beisammensein wurde noch über die Ereignisse der nun geschlagenen Saison diskutiert und geplaudert und so konnte man auch schon den Ehrgeiz für die kommende Saison in den jeweiligen Gesichtern sehen!

Bundesfeuerwehrleistungsbewerb 2016 in Kapfenberg

4 Jahre nach dem Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Linz fand am vergangenen Wochenende, zwischen 9. und 11. September der Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Kapfenberg statt. Auch unsere Wettkampfgruppe konnte sich in der Klasse Bronze zu diesem Treffen der besten Gruppen Österreichs qualifizieren.

Nach dem Motto "Alles oder Nichts" wurde dieser in Angriff genommen. Leider schlichen sich beim Kuppelvorgang, wie auch bei der Übergabe des C-Schlauches im Bereich des Verteilers kleine Fehler ein, wodurch die Zeit erst bei 34,55 sek. gestoppt werden konnte. Hinzu kamen auch noch 5 Fehlerpunkte aufgrund eines Drehers im Schlauch des 2. Rohrs. Um trotzdem noch eine zufriedenstellende Leistung darzubieten, wurde beim Staffellauf noch ein letztes Mal in dieser langen Saison Gas gegeben. Mit der Laufbestzeit von 51,71 sek. in diesem Durchgang konnte man aufgrund zweier angeschlagener Läufer zufrieden sein.

Mit einem tollen Fest und der am Sonntag stattgefundenen Siegerehrung mit musikalischem Ausklang aus unseren eigenen Reihen wurde der Bundesbewerb 2016 schließlich zu Ende gebracht.

Die Wettkampfgruppe freut sich auf die Trainingspause und die bevorstehenden Nachfeier der Saison!

 

FF Kleinfrannach erneut Nummer 1 im Abschnitt

Am 2. September 2016 fand nach zwei Jahren intensiver Planung der heurige Abschnittsbewerb des Abschnitts 6 - Kirchbach in Breitenbuch statt. Dieser wurde mit 10 teilnehmenden Gruppen durchgeführt.

Der Sieger wurde mittels eines Nassleistungsbewerb ermittelt. Nach einer kurzen Bewerbseröffnung, bei welcher schon alle Gruppen anwesend waren, wurde auch die Startreihenfolge ausgelost. Unsere WKG zog den 10. und somit letzten Startplatz, was schon einen tiefen Boden und rutschigen, gatschigen Untergrund vermuten ließ. Dieser Bewerb konnte aufgrund diverser Verletzungen oder Urlauber leider auch nur in einer Silberaufstellung absolviert werden. Mit einer ansprechenden Leistung und einer Endzeit von 68,6 Sekunden konnte aber trotzdem ein fehlerfreier Löschangriff simuliert werden und auch der 1. Platz in der Wertung erreicht werden.

Wir bedanken uns bei der FF Breitenbuch für die Durchführung des Abschnittsbewerbes und gratulieren zur tollen Durchführung!

9. Platz beim RedBull400 in Bischofshofen

Am 27. August 2016 war es wieder soweit - ein Highlight der Saison, RedBull400 in Bischofshofen, der weltbekannte Schanzenlauf wurde wieder in Angriff genommen.

Heuer waren die Kameraden PLATZER Florian, STRADNER Markus, PONGRATZ Reinhard und TSCHEPPE Georg für die FF Kleinfrannach im Einsatz und kämpften mit anderen 74 Feuerwehrstaffeln um den Sieg. Der 16. Platz aus dem Vorjahr konnte heuer sogar noch mit dem 9. Platz getoppt werden, im 1. Vorlauf qualifizierte sich diese Gruppe sogar mit einer Zeit von 2:33,0 und Platz 3 dieses Vorlaufs für das große Finale. Somit wurde steiermarkweit Platz 2 hinter den Freunden aus Falkenstein, die den hervorragenden 7. Platz erreicht haben, errungen, womit man sicherlich sehr zufrieden sein darf.

Es war wie auch im Vorjahr ein super Erlebnis für die Gruppe und wird vermutlich auch im nächsten Jahr im Terminkalender zu finden sein!

Sieg der WKG Kleinfrannach beim Riesenwuzzlerturnier

Bereits fix im Terminkalender jedes Jahres eingetragen, steht für die Wettkampfgruppe nach der Bewerbssaison die Teilnahme beim Riesenwuzzlerturnier der Frannacher Dorfstubn am Programm.

Bei recht windigen und regnerischen Witterungsverhältnissen starteten erstmals sogar zwei Mannschaften für die FF Kleinfrannach in dieses Turnier. Auf originalem "Mallorca Sand" wurde der Kampf um die vier Geschenkskörbe von insgesamt 12 Mannschaften in zwei Gruppen durchgeführt. 

Durch den Gruppensieg der Mannschaft "WKG Kleinfrannach" unter der Leitung von Trainer Scherr Fredi wurde diese bereits als Turnierfavorit getitelt. Nach einem nervenaufreibenden Viertelfinale konnte sie sowohl das Halbfinale gegen die "WF-Servicestation", wie auch in weiterer Folge das Finale gegen den "FC Xölchz" für sich entscheiden, wurde dem Ruf somit auch gerecht und konnte als Sieger des Turniers hervorgehen!

Als zweite Mannschaft starteten die Damen der Damen-Wettkampfgruppe Kleinfrannach unter tatkräftiger Unterstützung von Bernd Kiendler mit dem Teamnamen "FF Kleinfrannach" ins Turnier und erreichten den 9. Platz.

Für die WKG ist somit auch schon für eine kleine Jause Ende Juli beim Trainingsstart für den Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Kapfenberg im September gesorgt. Beide Teams freuen sich auch schon wieder auf das Riesenwuzzlerturnier im nächsten Jahr!

Stockerl beim LLB in Ilz zwei Mal knapp verpasst

Am vergangenen Wochenende fand in Ilz der diesjährige Feuerwehrlandesleistungsbewerb statt. Unsere WKG konnte auch um die Spitzenplätze mitkämpfen. Um den großen Erfolg zu erreichen, fehlte aber leider etwas Glück und so konnte "nur" der 4. Platz in der Klasse Bronze A erreicht werden, was aber immerhin noch die fixe Qualifikation für den Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Kapfenberg im September bedeutete. Das war allerdings nur noch ein schwacher Trost. Unter dem Motte wenn man schön kein Glück hat, kommt auch noch Pech dazu, erreichte man im Silberdurchgang durch ein paar Schlampigkeiten nur den 46. Platz. Die Angriffszeit von 36,05 war aber sehr in Ordnung. Ohne den 40 Fehlerpunkten hätte man auch schlechtestenfalls 3. werden können. Dazu kam auch noch, dass sich unser Angriffstruppführer im Staffellauf einen Muskelfaserriss zuzog. So wurde die Bronzemannschaft für den Parallelbewerb auch neu formiert und unser eigentlicher Fahrer sprang für den Verletzten sofort ein, während sich dieser noch auf dem Weg ins Krankenhaus befand. Leider war auch im Parallelbewerb der Wurm drinnen und so konnte erst bei 33,60 die Zeit gestoppt werden. Dazu kam auch noch ein schlecht ausgerollter Schlauch beim zweiten Rohr. So wurde man mit den 5 Fehlerpunkten nur noch 4., nachdem man dennoch die zweitschnellste Angriffszeit hatte. 

Abschließend kann man sagen, dass zumindest der Bronze Staffellauf, welcher in diesem Durchgang der schnellste der Steiermark war, einen kleinen Lichtblick an einem leider nicht von viel Glück geprägten Tag darstellte.  

Bedanken möchten wir uns auch auf diesem Weg sehr herzlich bei der FF Großhartmannsdorf, die uns neben der ausgezeichneten Kameradschaft auch super Trainingsbedingungen in unmittelbarer Nähe zum Bewerb bot. Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch zum Landessieg in Silber A und dem Parallelbewerb Bronze A!

 

Auch die zusammengesetzte Gruppe Edelstauden/Kleinfrannach/Manning nahm am Bewerb teil und konnte sogar einen Sieg einfahren. Sie wurden mit einer super Silber Zeit von 51,73 +10 hervorragender erster dieser Wertung. Auch in Bronze konnte man mit der Zeit von 46,58 sehr zufrieden sein. Ein offener Sauger verhinderte aber eine bessere Platzierung und so musste man sich mit dem 7. Platz zufrieden geben. Sehr viel Freude bereitete allerdings, dass auch von einigen das Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber absolviert werden konnte. Dies erreichten von der FF Kleinfrannach Andrea Heidinger und von der FF Manning Fabian Feyertag und Katharina Feyertag.

Die FF Kleinfrannach gratuliert allen neuen Trägern des Leistungsabzeichens in Silber sehr herzlich!

  

... hier finden Sie uns

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

... finden Sie uns auch auf Facebook